Downloads
Download details

Möglichkeiten von verschiedenen Streckgittereinlagen im Scheibenzwischenraum von Isolierglasscheiben

Die Anforderungen an die Gebäudehülle hinsichtlich Wärme-, Sonnen-, Schallschutz usw. steigen ständig, das gilt besonders für transparente Fassaden. Heutige Isolier- und Funktionsgläser müssen sehr leistungsfähig und vielseitig sein im Hinblick auf die Abstimmung der einzelnen Schutz- und Versorgungsfunktionen der Gebäudehülle. Gebäude benötigen einen effektiven Sonnen- und Blendschutz, der nicht zwangsläufig vor der Fassade montiert oder innenliegend sein muss. Der Planer kann auf Isoliergläser mit passenden Sonnenschutz-Einbauten im Scheibenzwischenraum (SZR) zurückgreifen. Je nach Art der Einbauten ist deren Leistungsfähigkeit einem außenliegenden System ebenbürtig. Ohne zusätzliche Elemente an der Fassade weisen diese Funktionsgläser weitere Vorzüge auf. Die Einbauten liegen im SZR, sind sie witterungsgeschützt, verschmutzungs- und wartungsfrei. Die Funktionsgläser erfüllen alle Anforderungen an den Wärmeschutz und versorgen die Innenräume differenziert mit Tageslicht. Mit ihren vielschichtigen, objektspezifischen Funktionen können Verglasungen mit Einbauten einen zentralen Beitrag zur Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes leisten. Die intensive Nutzung des Tageslichtes hat dabei einen großen Stellenwert: Allein das energetische Einsparpotential für Kunstlicht liegt in mehrgeschossigen Verwaltungsgebäuden bei 30-70 %.

Possibilities if different expanded mesh inserts in the interspace of insulating glass panes. The requirements for the building envelope with regard to heat protection, sun protection, sound insulation, etc. are constantly increasing, especially in the case of transparent facades. Therefore, today's insulating and functional glazing must not only be very powerful, but above all also versatile, especially when it comes to coordinating the individual protection and supply functions of a building facade. For example, buildings require effective protection from the sun and glare, but they do not necessarily have to be installed in front of the facade or inside. Alternatively, the planner can resort to insulating glazing, which provides the necessary sun protection by means of suitable fixtures in the glass interspace area. Depending on the type of fixtures, their performance is equal to an external system. In addition to aesthetic advantages – no additional elements on the facade – these functional glasses have further advantages. Since the built-in components are located in the glass pane interspace, they are protected from the weather and can not become soiled. Depending on the system, they are completely maintenance-free. Above all, however, the functional glazing fulfills all requirements for heat protection and provides the interior rooms in a differentiated way with daylight. With their multi-layered functions that can be adjusted to an object, glazing with fixtures can make a central contribution to the overall energy efficiency of the building. The intensive use of daylight has a value that should not be underestimated: the energy saving potential for artificial lighting is mostly 30-70 % in multi-storey administrative buildings.

Information
Erstelldatum 08.11.2017
Änderungsdatum
Version
Dateigröße 1.08 MB
Bewertung
(0 Stimmen)
Erstellt von Glasbau Dresden
Geändert von
Downloads 6
Lizenz
Preis
Nur registrierte Besucher können diese Datei herunterladen.
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden.

Datenschutzbestimmungen  -  Impressum