Glasbau 2017


Die Glasbau 2017 findet im nächsten Jahr vom 30. bis 31.03.2017 statt.

Träger

Medien






Tagung »Glasbau 2016«

Programmflyer


Donnerstag, 17. März 2016


Vorwort
09.45 Uhr          
Einführung
Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller
Technische Universität Dresden
Eröffnung
10.00 Uhr Vom Bieten zum Bauen – Transparenz im Spannungsfeld von Markt und Machbarkeit
Dipl.-Ing. Architekt Hans-Joachim Frey
Waagner-Biro Stahlbau AG
10.30 Uhr Leistung und Ästhetik - der Weg zu innovativen Gebäudehüllen
Prof. Dipl.-Ing. Manfred Grohmann
Bollinger + Grohmann Consulting GmbH

11.00 Uhr

KAFFEEPAUSE

Bemessung und Konstruktion

11.30 Uhr Aktueller Stand der Glasbaunormung
Prof. Dr.-Ing. Geralt Siebert
Universität der Bundeswehr
12.00 Uhr Verglasungen nach E DIN 18008-6
Dipl.-Ing. Michael Engelmann
Technische Universität Dresden
12.30 Uhr Ein neues Verfahren für die Bemessung von punktgestützten Verglasungen
Dipl.-Ing. Matthias Seel
Technische Universität Darmstadt

13.00 Uhr

MITTAGSPAUSE

Glas und Fassade

14.00 Uhr Ganz entspannt - Ein neuer Ansatz bei Isolierglas
Prof. Dr. Franz Feldmeier
Fachhochschule Rosenheim
14.30 Uhr Einfluss von Bauwerksverformungen auf Fassadenkonstruktionen aus Glas am Beispiel der ETA-Fabrik
Prof. Dr.-Ing. Jens Schneider
Technische Universität Darmstadt
15.00 Uhr Verbund- und Verbundsicherheitsglas im Bauwesen - aktuelle Entwicklung und Hinweise zur Anwendung
Michael Elstner
AGC Interpane GmbH

15.30 Uhr

KAFFEEPAUSE

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

16.00 Uhr Nachhaltige Gebäudehüllen – Update 2016
Prof. Dr.-Ing. Winfried Heusler
Schüco International KG
16.30 Uhr Komplettcharakterisierung der winkelselektiven Photovoltaik-Verglasung PVShade®
Dr. Helen Rose Wilson
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
17.00 Uhr Potentiale strukturierter schaltbarer Verglasungen
Dr.-Ing. Walter Haase
Universität Stuttgart
Schlusswort  
17.30 Uhr



18:00 Uhr       
Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller
Technische Universität Dresden

Abendveranstaltung


Freitag, 18. März 2016

Vorwort
09.45 Uhr          
Einführung
Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller
Technische Universität Dresden
Eröffnung
 
10.00 Uhr Ganzglasfassaden - Eine Vision der Architektur wird gebaute Realität
Dipl.-Ing. Wolfgang Priedemann
priedemann fassadenberatung GmbH
10.30 Uhr Geometrie, Topologie und Formoptimierung transparenter Schalen
Dr.-Ing. Hans Schober
schlaich bergermann und partner GmbH

11.00 Uhr

KAFFEEPAUSE

Europäische Normung und laminiertes Glas

11.30 Uhr European Structural Design of Glass Components – Hinweise zur europäischen Normung
Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann
RWTH Aachen
12.00 Uhr Tragverhalten von ESG-Verbundsicherheitsglas mit PVB-Folie und SentryGlas Ionoplast
Dr. Bernhard Koll
Kuraray Europe GmbH
12.30 Uhr Entwicklungen zur Anwendung faseroptischer Sensoren für die Spannungsmessung in Glaslaminaten
Dr.-Ing. Thiemo Fildhuth
ITKE - Institut für Tragkonstruktionen und konstruktives Entwerfen

13.00 Uhr


MITTAGSPAUSE

Kleben im Glasbau
14.00 Uhr Neue Z3-Fassade in Stuttgart – Lastabtragend geklebte Photovoltaik-Verbundverglasung
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Robert Hecker
Ed. Züblin AG
14.30 Uhr Bemessung elastischer Klebefugen in kaltverformten SSG-Einheiten
Dipl.-Ing. Florian Doebbel
Sika Services AG
15.00 Uhr Pavillon mit aussteifender  Holz-Glas-Verbundfassade
Dipl.-Ing. Felix Nicklisch
Technische Universität Dresden

15.30 Uhr


KAFFEEPAUSE

Bauten und Projekte
16.00 Uhr Bemessung sphärisch gebogener Isolierglasscheiben am Beispiel des Kasachstan Pavillons der Expo 2017
Dipl.-Ing. Lisa Heinze
VERROTEC GmbH
16.30 Uhr Fassadenintegration von Dünnschicht-Photovoltaik-Paneelen mit rückseitigem Latentwärmespeicher (PCM)
Dipl.-Ing. Sebastian Horn
Technische Universität Dresden
17.00 Uhr Transparenz - Wohin mit den Kräften am Beispiel Columbia University Medical School
Dipl.-Ing. (FH) Felix Schmitt
Josef Gartner GmbH
Schlusswort
17.30 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller
Technische Universität Dresden





Programmänderungen vorbehalten.



Akkreditierung


Bundesland Architektenkammer Ingenieurkammer
Baden-Württemberg anerkannt mit 8 Stunden X
Bayern X anerkannt mit 14,5 Zeiteinheiten
Berlin X X
Brandenburg X X
Bremen X X
Hamburg X X
Hessen anerkannt mit 10 Fortbildungspunkten anerkannt mit 16 Unterrichtseinheiten
Mecklenburg-Vorpommern anerkannt mit 12 Fortbildungsstunden X
Niedersachsen X X
Nordrhein-Westfalen anerkannt mit 8 Unterrichtsstunden à 45 Min. anerkannt mit 14 Zeiteinheiten zu je 45 Minuten
Rheinland-Pfalz X anerkannt mit 16 Fortbildungspunkten
Saarland anerkannt mit 14 Fortbildungspunkten anerkannt mit 16 Fortbildungspunkten
Sachsen anerkannt X
Sachsen-Anhalt X X
Schleswig-Holstein anerkannt anerkannt
Thüringen X anerkannt als 2-Tagesveranstaltung

 








Sponsoren